6. März 2018 | Berlin
Jetzt anmelden

Agenda

Zeit Beschreibung Sprecher Format
09:15

Eröffnung des Tages

Martina Eggler, Vice President, HRS 

09:30

Treffpunkt Europa im globalen Wettbewerb

Joschka Fischer - Außenminister a.D. & ehemaliger Vizekanzler

Keynote

10:15

Komplexität bei Reisen verringern

Die Digitalisierung unserer Arbeitswelt verändert unser Nutzungsverhalten und unsere Erwartungen. Angebote ohne Verzögerung, sofortiger Service, volle Transparenz, eine größere Auswahl und einfache Entscheidungsprozesse sind heute selbstverständlich – auch bei Geschäftsreisen. Ein Schlüssel hierfür ist eine Vereinfachung des bestehenden Travel Programms. In dieser Session werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die die wichtigsten Kundenprobleme bei Geschäftsreisen aufzeigen sowie komplexe Bereiche behandeln, die von einer Vereinfachung profitieren können.

Dirk Gerdom - Global Procurement Chief Operating Officer, SAP & VDR-Präsident

Yvonne Moya - Principal, Festive Road

Bernd Burkhardt - Head of Global Travel Management, Daimler AG

Tobias Ragge - CEO, HRS


Diskussion

11:15

Kaffeepause

11:40

Können das Outsourcen und End-to-End-Prozesse die Vereinfachung bringen?

Um Effizienz und Rentabilität zu steigern, werden Aufgaben, die nicht zur Kernkompetenz von Unternehmen gehören, ausgelagert. Obwohl ebenfalls nicht Kerngeschäft, ist das Management von Geschäftsreisen nur sehr selten ausgesourct. Fehlen ganzheitliche End-to-End-Prozesse? Was ist der beste Weg, um zu vereinfachen und das Hotelprogramm outzusourcen?

Marcel März - Procurement Director, Veolia

Johannes Müller - Head of Sourcing & Category Management Global Procurement, Schenker

Christoph Carnier - Director Travel, Fleet & Events, Merck KGaA

Dirk Schmidt - Managing Director Central & Northern Europe, HRS

Diskussion

12:25

Ja, sie existieren: Einsparungsmöglichkeiten bei Hotels

Wenn das eigene Hotelprogramm bereits optimiert ist, wird es schwieriger abermals Einsparungen zu generieren. Einige Hebel zur Realisierung von Einsparungszielen bestehen auch für etablierte Hotelprogramme. Identifizieren Sie diese Chancen und bieten Sie Ihren Stakeholdern gleichzeitig volle Kostenkontrolle.

Simone Göbels - Leitung Einkauf & Immobilien, Ströer

Jens Gmiat - COO, Ruby Hotels

Michael Pütter - CEO, Puetter GmbH

Sonja Klasen - Director Corporate Sourcing & Consulting, HRS

Diskussion

13:10

Business model

Tobias Ragge - HRS, CEO

Keynote

13:30

Mittagspause

14:30

Payment Solutions: Das Leben für Reisende und die Buchhaltung vereinfachen, die Kosten im Griff halten
Erleichtern Sie nicht nur das Leben Ihren Reisenden, sondern optimieren Sie gleichzeitig die internen Prozesse in Ihrer Buchhaltung erheblich.

-

Management von Meetings und Ausgaben
Events schnell und komfortabel online buchen - und gleichzeitig Transparenz über Ausgaben in Meetings & Groups schaffen.

-



Internationaler Roll-Out des Hotelprogrammes
Globale Strukturen und Prozesse sind kritischer Erfolgsfaktor. Erhalten Sie praktische Einblicke in Best Practices zum internationalen Roll-Out eines Hotelprogrammes.

-



Aufstellen eines Business Cases
Entscheidung für die Umsetzung Ihrer Strategie ist die Unterstützung des Managements. Der relevante Business Cases hilft bei der internen Vermarktung.

Birgit Hölzel - Director Country Management Germany, AirPlus International

Christian Meissner - Director E-Distribution, Deutsche Hospitality

Heinz Leonard Hornsby - Travel Manager, Deloitte & Touche GmbH

-

Bettina Weskamp - Category Buyer Travel & Events, SANOFI

Benjamin Park - International, Director Procurement & Travel, PAREXEL

Oliver May - Global Lead Meetings & Groups, HRS

-

Kimi Jiang - Vice President of APAC, Managing Director, HRS China

Santosh Kumar - Managing Director, HRS India

Alexandre Oliveira - Managing Director, HRS Brazil

-

Christoph Carnier - Director Travel, Fleet & Events, Merck KGaA

Dr. Sarah Busse - Director of Sales Strategy & Steering, HRS

Breakout Sessions

15:30

Kaffeepause

16:00

Kann Technologie Reisenden das Leben erleichtern?

Der Zweck einer Geschäftsreise ist nie die Reise selbst - das eigentliche Ziel sind häufig Vertragsverhandlungen, Interviews oder Präsentationen. Wie kann die Anreise so einfach wie möglich gestaltet werden? Wie kann der Aufwand zwischen Buchung und Abrechnung zu gering wie möglich gehalten werden? Best Practice-Beispiele zeigen, wie personalisierte Lösungen - individuell angepasst und optimiert auf Basis von künstlicher Intelligenz - den Reisenden unterstützen und gleichzeitig die Compliance sicherstellen.

Maria Peter-Nick - Head of Global Travel Management, Volkswagen AG

Bernd Schulz - CEO, i:FAO Group

Marco Hausen - CEO, Hausen Projects

Max Waldmann - CEO, Conichi

Martin Biermann - CTO, HRS Innovation HUB



Diskussion

17:00

Resümee des Tages

Dirk Schmidt - HRS, Managing Director Central & Northern Europe


— - Änderungen vorbehalten - —

  • 09:15 — Eröffnung des Tages

    Eröffnung des Tages

  • 09:30 — Treffpunkt Europa im globalen Wettbewerb

    Treffpunkt Europa im globalen Wettbewerb

  • 10:15 — Komplexität bei Reisen verringernDie Digitalisierung unserer Arbeitswelt verändert unser Nutzungsverhalten und unsere Erwartungen. Angebote ohne Verzögerung, sofortiger Service, volle Transparenz, eine größere Auswahl und einfache Entscheidungsprozesse sind heute selbstverständlich – auch bei Geschäftsreisen. Ein Schlüssel hierfür ist eine Vereinfachung des bestehenden Travel Programms. In dieser Session werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die die wichtigsten Kundenprobleme bei Geschäftsreisen aufzeigen sowie komplexe Bereiche behandeln, die von einer Vereinfachung profitieren können.

    Komplexität bei Reisen verringern

    Die Digitalisierung unserer Arbeitswelt verändert unser Nutzungsverhalten und unsere Erwartungen. Angebote ohne Verzögerung, sofortiger Service, volle Transparenz, eine größere Auswahl und einfache Entscheidungsprozesse sind heute selbstverständlich – auch bei Geschäftsreisen. Ein Schlüssel hierfür ist eine Vereinfachung des bestehenden Travel Programms. In dieser Session werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die die wichtigsten Kundenprobleme bei Geschäftsreisen aufzeigen sowie komplexe Bereiche behandeln, die von einer Vereinfachung profitieren können.

  • 11:15 — Kaffeepause

    Kaffeepause

  • 11:40 — Können das Outsourcen und End-to-End-Prozesse die Vereinfachung bringen?Um Effizienz und Rentabilität zu steigern, werden Aufgaben, die nicht zur Kernkompetenz von Unternehmen gehören, ausgelagert. Obwohl ebenfalls nicht Kerngeschäft, ist das Management von Geschäftsreisen nur sehr selten ausgesourct. Fehlen ganzheitliche End-to-End-Prozesse? Was ist der beste Weg, um zu vereinfachen und das Hotelprogramm outzusourcen?

    Können das Outsourcen und End-to-End-Prozesse die Vereinfachung bringen?

    Um Effizienz und Rentabilität zu steigern, werden Aufgaben, die nicht zur Kernkompetenz von Unternehmen gehören, ausgelagert. Obwohl ebenfalls nicht Kerngeschäft, ist das Management von Geschäftsreisen nur sehr selten ausgesourct. Fehlen ganzheitliche End-to-End-Prozesse? Was ist der beste Weg, um zu vereinfachen und das Hotelprogramm outzusourcen?

  • 12:25 — Ja, sie existieren: Einsparungsmöglichkeiten bei HotelsWenn das eigene Hotelprogramm bereits optimiert ist, wird es schwieriger abermals Einsparungen zu generieren. Einige Hebel zur Realisierung von Einsparungszielen bestehen auch für etablierte Hotelprogramme. Identifizieren Sie diese Chancen und bieten Sie Ihren Stakeholdern gleichzeitig volle Kostenkontrolle.

    Ja, sie existieren: Einsparungsmöglichkeiten bei Hotels

    Wenn das eigene Hotelprogramm bereits optimiert ist, wird es schwieriger abermals Einsparungen zu generieren. Einige Hebel zur Realisierung von Einsparungszielen bestehen auch für etablierte Hotelprogramme. Identifizieren Sie diese Chancen und bieten Sie Ihren Stakeholdern gleichzeitig volle Kostenkontrolle.

  • 13:10 — Business model

    Business model

  • 13:30 — Mittagspause

    Mittagspause

  • 14:30 — Payment Solutions: Das Leben für Reisende und die Buchhaltung vereinfachen, die Kosten im Griff haltenErleichtern Sie nicht nur das Leben Ihren Reisenden, sondern optimieren Sie gleichzeitig die internen Prozesse in Ihrer Buchhaltung erheblich.-Management von Meetings und AusgabenEvents schnell und komfortabel online buchen - und gleichzeitig Transparenz über Ausgaben in Meetings & Groups schaffen.-Internationaler Roll-Out des HotelprogrammesGlobale Strukturen und Prozesse sind kritischer Erfolgsfaktor. Erhalten Sie praktische Einblicke in Best Practices zum internationalen Roll-Out eines Hotelprogrammes.-Aufstellen eines Business CasesEntscheidung für die Umsetzung Ihrer Strategie ist die Unterstützung des Managements. Der relevante Business Cases hilft bei der internen Vermarktung.

    Payment Solutions: Das Leben für Reisende und die Buchhaltung vereinfachen, die Kosten im Griff halten
    Erleichtern Sie nicht nur das Leben Ihren Reisenden, sondern optimieren Sie gleichzeitig die internen Prozesse in Ihrer Buchhaltung erheblich.

    -

    Management von Meetings und Ausgaben
    Events schnell und komfortabel online buchen - und gleichzeitig Transparenz über Ausgaben in Meetings & Groups schaffen.

    -



    Internationaler Roll-Out des Hotelprogrammes
    Globale Strukturen und Prozesse sind kritischer Erfolgsfaktor. Erhalten Sie praktische Einblicke in Best Practices zum internationalen Roll-Out eines Hotelprogrammes.

    -



    Aufstellen eines Business Cases
    Entscheidung für die Umsetzung Ihrer Strategie ist die Unterstützung des Managements. Der relevante Business Cases hilft bei der internen Vermarktung.

  • 15:30 — Kaffeepause

    Kaffeepause

  • 16:00 — Kann Technologie Reisenden das Leben erleichtern?Der Zweck einer Geschäftsreise ist nie die Reise selbst - das eigentliche Ziel sind häufig Vertragsverhandlungen, Interviews oder Präsentationen. Wie kann die Anreise so einfach wie möglich gestaltet werden? Wie kann der Aufwand zwischen Buchung und Abrechnung zu gering wie möglich gehalten werden? Best Practice-Beispiele zeigen, wie personalisierte Lösungen - individuell angepasst und optimiert auf Basis von künstlicher Intelligenz - den Reisenden unterstützen und gleichzeitig die Compliance sicherstellen.

    Kann Technologie Reisenden das Leben erleichtern?

    Der Zweck einer Geschäftsreise ist nie die Reise selbst - das eigentliche Ziel sind häufig Vertragsverhandlungen, Interviews oder Präsentationen. Wie kann die Anreise so einfach wie möglich gestaltet werden? Wie kann der Aufwand zwischen Buchung und Abrechnung zu gering wie möglich gehalten werden? Best Practice-Beispiele zeigen, wie personalisierte Lösungen - individuell angepasst und optimiert auf Basis von künstlicher Intelligenz - den Reisenden unterstützen und gleichzeitig die Compliance sicherstellen.

  • 17:00 — Resümee des Tages

    Resümee des Tages


— - Änderungen vorbehalten - —

Simplify business travel

6. März 2018 | Berlin
Jetzt anmelden
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK